Willst du ihn nach dir verrückt machen?

Dann schau dir dieses Video kostenlos an und erfahre Du wie du ENDLICH den richtigen Mann findest, an dich bindest und nach dir verrückt machst…


Hier Klicken*

Er gefällt dir, ist sympathisch, schaut gut aus und du bist sehr an ihm interessiert?

Nur fragst du dich jetzt, wie du ihn am besten anschreibst und das ohne zu nerven?

Dann bist du hier goldrichtig!

In diesem Artikel werde ich dir eine Erfolgstrategie vorschlagen, wie du vorgehen kannst. 

Viel Erfolg!

Was könnte ich ihm schreiben?

Der erste Eindruck zählt. Ich und mein Freund wissen noch ganz genau, wie wir uns kennengelernt haben und was wir uns am Anfang geschrieben haben.

Über was wir uns aber in den darauf folgenden Wochen unterhalten haben, das weiß keiner mehr von uns….

Folglich ist die erste Nachricht sehr wichtig und sollte auf jeden Fall mit Bedacht geschrieben werden.

er meldet sich nicht

Seine Reaktion auf diese sollte ihm ein grinsen bzw. lächeln in sein Gesicht zaubern und das wirst du mit Nachrichten mit „Hey wie geht’s“ oder „Hey, noch gut nach Hause gekommen“ kaum erreichen.

Generell solltest du diese Floskeln und Standardnachrichten vergessen, denn sie bringen deinem Gegenüber nicht den geringsten Wert.

Du musst dich nämlich gegenüber deiner Konkurrenz unterscheiden! Wenn bereits auch andere Frauen an ihm interessiert sind, dann musst du dafür sorgen, dass du aus der Masse heraus stichst.

Er soll denken: „Oha, endlich mal was Anderes“.

Wenn du das schaffst, kannst du dir sicher sein, dass er deine Nachricht nicht ignoriert, sondern effektiv auch darauf antwortet.

Wie schreibe ich ihn an, ohne zu nerven?

Alles der Reihe nach. Als erstes ist es wichtig, das richtige Kommunikationsmittel zu verwenden, wie z.B. WhatsApp, Facebook Messenger, Instagram oder gar noch SMS.

wie schreibe ich ihm

Denn wenn du beispielsweise deine Nachricht über Facebook Messenger verschickst und er dort nicht aktiv ist, bzw. keine Benachrichtigung erhält, kann es im schlechtesten Fall sogar sein, dass er deine Nachricht nicht einmal sieht.

Falls du ihn aber bereits persönlich kennst, ist dir vielleicht schon aufgefallen, welches Kommunikationsmittel er bevorzugt.

Falls nicht, empfehle ich dir WhatsApp zu verwenden, da das heutzutage 90% der Menschen benutzen. (jedenfalls in Deutschland).

Ihr kennt euch persönlich

Hast du Das erstmal herausgefunden, ist es an der Zeit deine Nachricht zu verfassen.

Der Schlüssel an der ganzen Sache ist, Bezug zu ihm aufzubauen, sprich, ein Thema zu finden, was euch Beide in irgendeiner Weise interessiert bzw. verbindet.

Wenn du ihn bereits persönlich kennst, wird dir das natürlich umso leichter fallen, da ihr euch vielleicht schon über ein Thema unterhalten habt.

paerchen-tattoo

Sagen wir, ihr habt euch zum Beispiel auf einer Party kennengelernt. Ihm ist dein Tattoo aufgefallen, welches du am Arm hast und seid somit ins Gespräch gekommen. Da auch er eine gewisse Leidenschaft für Tattoos hat, hattet ihr eine prächtige Unterhaltung und ein perfektes Gesprächsthema, um euch kennenzulernen.

Und genau da knüpfen wir für deine erste Nachricht an. Denn wir wissen, erstens, dass ihm das Thema interessiert und zweitens, dass er mit dir gerne darüber spricht.

Hey [name],

war echt cool, dich gestern kennenzulernen! Guck mal, wie findest du dieses Tattoo?

[Foto von Tattoo]

Überlege es mir, demnächst stechen zu lassen, ist doch ziemlich cool, oder?“

Das wars. Schlicht und einfach.Mehr benötigst du nicht, solange du Bezug zu eurem Gespräch herstellst und es ihn interessiert, wird er dir antworten, zu 99%.

Natürlich musst du die Nachricht an deine Situation anpassen und wenn das erste Gespräch gut verlief, ist auch das ein ungemeiner Vorteil.

Ihr kennt euch nicht persönlich

Wenn du aber nicht das Glück hattest und du mit ihm bereits vorher persönlich gesprochen hast, dann ist es logischerweise schwieriger, eine Verbindung zwischen euch herzustellen.Hier musst du tiefer in die Trickkiste greifen, um das richtige Thema zu finden, ihn anzuschreiben. Als erstes solltest du versuchen, so viel du kannst, über sein Leben herauszufinden.Verbinde dich mit ihm auf Instagram und Facebook und schau, was dort so abgeht.

soziale Medien

Viele Menschen posten in sozialen Medien ihr Leben, es kommt einem oft so vor, als ob man die Person persönlich kennt, obwohl man sie noch nie in seinem Leben gesehen hat.

Darum sind soziale Medien so mächtig und können dir die Einblicke verschaffen, die du benötigst, um ein ordentliches Gesprächsthema zu finden.

Hier gilt es erfinderisch zu werden und auf jedes Detail zu achten.

Hat er beispielsweise ein besonderes Profilbild, wo er sich an einem speziellen Ort befindet?

Oder hat er ein Bild von seiner Leidenschaft bzw. seinem Hobby gepostet?

leidenschaft

Das alles sind Kleinigkeiten, auf welche du ihn ansprechen kannst.  

Glaube mir, alles ist besser als die Standardnachrichten wie z.B. „Hey wie geht’s“.

Was kann ich ihm schreiben, um sein Interesse zu wecken?

Beispielsweise könnte deine Nachricht auf Facebook wie folgt lauten: 

„Hey [name],

ich weiß, du kennst mich nicht, wollte dich aber trotzdem kurz anschreiben.Ich finde dein Facebook Profilbild richtig cool und wollte fragen, ob die Stadt im Hintergrund wirklich New York ist?

Will da nämlich unbedingt auch mal hin!

Schöne Grüße

[dein Name]“

Das wars und schon bist du mit ihm im Gespräch. Es ist auch egal, wenn dich die Stadt New York eigentlich nicht interessiert. Er findet sie jedenfalls interessant, sonst hätte er das Bild nicht gepostet. Darum wird er nicht ungern über dieses Thema mit dir sprechen und das auch, obwohl er dich nicht persönlich kennt.Von hier aus kannst du dann das Gespräch ausbauen und auf andere Gesprächsthemen wechseln, welche auch dich interessieren.

Damit das ganze aber funktioniert, ist es wichtig, dass dein Social Media Profil „on point“ ist.

social media profil

Was bedeutet, du solltest beispielsweise deine Pinnwand auf Facebook prüfen, ob nicht irgendwelche komischen posts oder Kommentare vorhanden sind, welche dich nicht unbedingt attraktiv machen.

Zudem solltest du dir Gedanken machen, welche Fotos du aktuell mit der Öffentlichkeit teilst.

Falls diese nicht unbedingt deine Attraktivität steigern, empfiehlt es sich, diese zu entfernen.

Denn ich kenne kaum einen Mann der eine schöne Frau ignoriert

Fazit

Einen Mann anzuschreiben ohne zu Nerven ist nicht schwierig, so lange man in irgendeiner Weise Bezug zu seinen Leben aufbaut und die weiter oben genannten Standardnachrichten aus dem Kontext lässt.

Natürlich ist es dabei vorteilhafter, wenn man mit der Person bereits schon einmal gesprochen hat und/oder persönlich kennt.

Anders herum ist das Anschreiben, aber auch kein Problem, da jeder Mann neugierig auf eine Frau wird, welche sich für sein Leben interessiert.

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, lass es mich einfach in den Kommentaren wissen.

Author

Write A Comment